/

Nachgefragt: Alles Boxspring oder was?


Boxspringbetten sind so beliebt wie nie und viele schwärmen von dem unvergleichlichen Liegekomfort. Doch ist das so? Wir haben nachgefragt, ob es nicht doch Unterschiede gibt und beantworten die wichtigsten Fragen rund um das Thema Boxspring.

Ist bei Boxspring immer das gleiche drin?

Nein, nicht überall, wo Boxspring draufsteht, ist auch ein gleich guter Boxspring drin. Auf den ersten Blick ist es natürlich für den Kunden schwer zu beurteilen – schließlich sieht er erst mal nur eine Box, die noch dazu bei den meisten Betten nahezu gleich aussieht. Diese Box hat es allerdings in sich – oder auch nicht! Sie ist das Herz eines jeden Boxspringbettes und genau hier beginnen die Unterschiede. Denn dieses „Herz“ kann aus simplen Taillenfedern bestehen oder besser bekannt als Bonnellfedern oder – und das ist der Mindest-Standard bei RUF|Betten – aus einzeln in Taschen eingenähten Tonnenfedern, die nur an den Berührungspunkten miteinander verbunden sind. Die Vorteile: Eine bessere Punktelastizität und längere Haltbarkeit.

Quietschen Boxspringbetten nach einiger Zeit?

Mit hochwertigen Tonnen-Taschenfedern, die miteinander verbunden sind, nicht. Denn jede Feder ist einzeln in ein Säckchen eingenäht und somit wird auch das oft bekannte, typische „Federkern-Quietschgeräusch“ vermieden. RUF|Betten setzt sogar noch eins drauf: Eine extra Dämpfungsebene sitzt zwischen dem Tonnen-Taschenfederkern in der Box und der aufgelegten Wunschmatratze und eliminiert so zusätzlich Schwingungen und Geräusche. Ein „Mehr“ im Boxspringaufbau also, das zusätzlich eine Rücken schonende Sitz-/Liegehöhe bietet und für ein angenehmes, beruhigtes Ein- und Durchschlafen sorgt.

Querschnitt Liegen

Geht da überhaupt Luft durch?

Ja, durch raffinierte, RUF-eigene Belüftungssysteme wie AIRVent oder combiVENT herrscht zumindest bei RUF|Betten immer ein optimales Bettklima. Der Bettenspezialist hat diese Systeme sogar zum Patent angemeldet. Spezielle horizontale und vertikale Belüftungskanäle, die in die Schaumkomponenten des Boxspringunterbaus eingearbeitet sind, sorgen für eine optimale Luftzirkulation. Wie bei einer Pump-Sog-Wirkung wird bei jeder Bewegung des Schläfers Frischluft in das Bettinnere geleitet und gleichzeitig wird verbrauchte Luft nach außen abgeführt.

Logo Airvent und combiVENT

Boxspringbetten sind immer so kastig, gibt es da nicht auch etwas Schickes?

Gibt es. Inzwischen sind einige Modelle auf dem Markt, die beispielsweise auch eine runde, feminine Form haben, soft gepolstert, die zudem noch leicht schwebend wirkt. Wer eine noch filigranere Optik bevorzugt, für den bietet RUF|Betten sogar trendstarke Designvarianten. Der Clou dabei: Der Boxspring ist in eine „normale“ Bettumrandung integriert, praktisch unsichtbar, denn zu sehen ist nur die normale Matratze wie in jedem anderen Bett auch. So können auch die Menschen Boxspringkomfort genießen, die den klassischen Boxspringunterbau nicht mögen.

Delgado

Kann man sich Boxspringbetten auch nach Geschmack maßschneidern lassen?

Ja, bei RUF|Betten ist das durchaus möglich. Der Bettenspezialist bietet sogenannte Systemprogramme, bei denen man sich sowohl Kopfteile – auch mit raffinierten Relaxfunktionen – als auch Fußvarianten ganz nach Wunsch aussuchen kann. Neben vielen Breiten und Längen sind zusätzlich unzählige Stoffdessins erhältlich. Zusammen mit passenden Tagesdecken oder trendstarken Plaids stellt sich der Kunde so sein eigenes Wunschbett zusammen. Dazu ein individuelles, frei wählbares Matratzensortiment, das auf die persönlichen Bedürfnisse des Schläfers abgestimmt ist – fertig ist Ihr Boxspringbett nach Maß!

RUF-Betten

Entdecken Sie die ganze Welt von

www.ruf-betten.de